NEU: Das aktuelle Monatsprogramm

Erdkröten

Das neue MONATSPROGRAMM ist jetzt auch online verfügbar. Die ÖGH veranstaltet einmal pro Monat einen Vortrag zu unterschiedlichen herpetologischen Themen. Der Vortrag findet immer in den Bibliotheksräumen der Herpetologischen Sammlung statt. Beginn ist immer (wenn nicht anders angekündigt) um 18 Uhr 30. Zusätzlich finden sich spannende Tagungen und auch Veranstaltungen der Landes- und regionaler Gruppen im Programm . Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf auf ein Wiedersehen im September!

 

Drucken E-Mail

Neues Vorstandsmitglied Gerhard Egretzberger

Gerhard Egretzberger 2009Bereits im Volksschulalter hatte ich Interesse an Reptilien und Amphibien. Vor allem Zauneidechsen und Erdkröten haben mich schon als Kind fasziniert. Wenige Jahre danach pflegte ich zunächst zwei Griechische Landschildkröten, die erste eigene Wohnung war dann aber sehr bald  mit kleinen Leguanarten und italienischen Eidechsen bevölkert. Diese Faszination für die Haltung von Reptilien und Amphibien und deren Freilandbiologie hat mich auch nach über 50 Jahren bis heute nicht losgelassen. Umso unerfreulicher ist aus meiner Sicht die Entwicklung der letzten Jahre, wo gezielt versucht wird, die „Terraristik“ in privaten Haushalten Schritt für Schritt zu erschweren oder sogar gänzlich zu verbieten. Wir als Gesellschaft für Herpetologie können und sollten versuchen dieser Entwicklung entgegenzuwirken, indem wir mit fachlich fundierten Argumenten eine positive Sichtweise auf die private Haltung von Reptilien und Amphibien anstreben. Parallel dazu können wir einerseits den Gesetzgeber und die Vollzugsbehörden mit unserem Fachwissen unterstützen und andererseits auch Ansprechstelle für Halter sein, um dadurch auch einen unmittelbaren Einfluss auf die gehaltenen Tiere zu nehmen.
 
Ich freue mich als Beirat für Terraristik gemeinsam mit den Mitgliedern der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie und den KollegInnen des Vorstandes für die Umsetzung dieser aus meiner Sicht sehr wichtigen Aufgabe einen Beitrag zu leisten.

 

 
 

Drucken E-Mail

Programm: Die Schönbrunner Amphibientage der ÖGH „Molchlertag“ und „Froschlertag“

Unke Froschlertag

Wir freuen uns im Namen der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie zum 19ten Molchlertag am Samstag den 9.November 2019 ab 12.00  und zum 4ten Froschlertag am Sonntag den 10. November 2019 ab 10.00 Uhr im Elefantensaal des Tiergartens Schönbrunn einladen zu dürfen.  

Hier findet sich das  Programm des Molchler- und des Froschlertages. Sollten Sie noch nicht im Verteiler der Amphibientage oder der ÖGH sein, aber dort aufgenommen werden wollen, können Sie sich dazu gerne hier anmelden.

Ort der Veranstaltung: Tiergarten Schönbrunn, Elefantensaal Adresse: Maxingstr.13b 1130 Wien  Im Tiergarten gibt es keine Parkmöglichkeit!

Wir werden auch dieses Jahr wieder einen kleinen Unkostenbeitrag einheben: 5 € /pro Tag (10 € für Molchler- und Froschlertag) Für ÖGH-Mitglieder kostenfrei, ebenso für die Referenten, Schüler und Studenten.

Bitte unbedingt um eine Anmeldung (für den Eintritt in den Tiergarten bindend notwendig). Vermerken Sie bitte auch, ob Sie vorhaben, den Abend mit uns im Gasthaus (Brandauers Bierstube, Am Platz 5a, 1130 Wien, gleich ums Eck) zu beschließen, sodass wir entsprechend disponieren können.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Molchlertag und Froschlertag wenden sich vor allem an Terrarianer und Praktiker, die sich speziell mit Amphibien beschäftigen, aber auch an Wissenschafter und all jene, die sich professionell oder privat mit Urodelen und Anuren befassen und denen der Schutz (auch) dieser Tiergruppen am Herzen liegt. Wir sehen uns als Forum, in welchem amphibienrelevante Themen behandelt werden: Die Amphibientage der ÖGH wollen Lurchbegeisterten, vom Wissenschafter bis zum ambitionierten Amateur, eine Möglichkeit der Begegnung und des Austausches bieten, Wissen zusammentragen und vermehren und die Menschen, die sich dieser Leidenschaft verschrieben haben, miteinander vernetzen.

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2