ÖGH Vortrag: Im Reich der Rotaugenlaubfrösche

Costa Rica Agalychnis callidryas

Im heurigen Mai bereiste eine 5-köpfige Reisegruppe Costa Rica. Die Regenzeit hatte gerade begonnen und entsprechend intensiv war die Aktivität der Amphibien, aber auch vieler Reptilien. Die Vortragenden berichten über Amphibien- und Reptilienbeobachtungen vom zentralen Kabribikabhang in der Gegend um Siquirres, wo sich noch recht gute Möglichkeiten bieten, ungestörte Natur zu beobachten. Besonders zu erwähnen ist dabei das "Costa Rican Amphibian Research Center", ein privates Schutzgebiet in Besitz von Brian Kubicki, einem US-amerikanischen Forscher, der seit 25 Jahren in Costa Rica Amphibienforschung betreibt. Nach sintflutartigem Regen konnten wir dort in einer Nacht unter Leitung von Brian sage und schreibe 30 Amphibien- und 15 Reptilienarten nachweisen. Nach diesen intensiven Reiseeindrücken wird noch darüber berichtet, dass in Costa Rica viele Arten massiv bedroht sind und neben der bekannten Goldkröte auch bereits etliche Arten als verschollen gelten.

Vortragende: Thomas Bader & Richard Kopeczky

Ort: Bibliothek der Herpetologischen Sammlung, NHM Wien, Eingang Burgring 7, 1010 Wien

Datum: Donnerstag, 21. November 2019:  18.30 - 19.30 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen!

Foto: Richard Kopeczky/Agalychnis callidryas

Drucken E-Mail