Landesgruppe Steiermark

07800 07998  MG 5221  MG 5284

Im Februar 2015 wurde in der Steiermark die erste ÖGH-Landesgruppe gegründet; sie steht unter der Schirmherrschaft des Universalmuseums Joanneum in Graz. Die ursprünglich aus einer „ARGE Würfelnatter“ der Österreichischen Naturschutzjugend hervorgegangene Gruppe versucht, herpetologisch Interessierte unterschiedlicher Naturschutzorganisationen (Öst. Naturschutzjugend, Öst. Naturschutzbund, Berg- und Naturwacht,…), TerrarianerInnen und Behörden als „Brückenbauer“ zusammenzubringen.

Zwar sind etliche des Kernteams Mitglieder der ÖGH, eine Vereinszugehörigkeit steht jedoch im Hintergrund. Ein besonderes Anliegen ist uns auch die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn, der „Societas Herpetologica Slovenica“: In den letzten Jahren wurden gemeinsame Exkursionen durchgeführt, auch unsere Tagungen fanden eine rege Beteiligung slowenischer GesinnungsgenossInnen. Unsere erste Tagung 2015 wurde noch unter dem Namen „ARGE Herpetologie Steiermark“ durchgeführt.

Leiter der Landesgruppe ist Werner Kammel (Stellvertreter: Oliver Gebhardt), Schriftführerin Andrea Haunold (Stellvertreterin: Claudia Gebhardt). Auf einen „Kassier“ können wir derzeit noch verzichten. Abgesehen von projektspezifischen Tätigkeiten werden alljährlich eine Tagung, 2 Exkursionen und 7 Treffen in der Grazer Innenstadt durchgeführt (jeweils am 4. Mittwoch eines Monats, ausgenommen Ferienzeiten und Monate mit sonstigen Aktivitäten). Die Korrespondenz erfolgt ausschließlich über Email. Zu unseren Treffen ist jede interessierte Person herzlich eingeladen.

Unsere alljährlichen Aktivitäten beinhalten:

  • Erfassung von Daten seitens diverser NGOs, Behörden, Schulen, u.a.;
  • Unterstützung und Initiierung vorwissenschaftlicher oder universitärer Arbeiten
  • Unterstützung von Amphibienschutzaktionen
  • Vorbereitung und Durchführung einschlägiger Projekte im Bereich Naturschutz / Herpetologie

Leitung: Werner Kammel - Kontakt


Aktivitäten 2018

Monitoring FFH-relevanter Amphibien- und Reptilienarten 2018 - 2020

Auf Grund eines Formalfehlers musste das im Wesentlichen bereits bewilligte und von der Berg- und Naturwacht Steiermark getragene Projekt zurückgezogen und neuerlich am 31. Jänner eingereicht werden. Es ist zu hoffen, dass es dadurch zu keinem Zeitverzug kommt. An der Durchführung beteiligt sind ÖNJ, ÖNB, Stmk. Berg- und Naturwacht, artenREICH OG und die Vogelschutzwarte Furtner Teich.

Amphibienschutzaktionen

Auch heuer werden wir wieder zwei „Krötenschutzzäune“ aufstellen: Je nach Witterung ist geplant, über 1 km Zäune an den berühmten Rabenhofteichen am 1./2. März aufzustellen. Zudem werden Zäune unter massiver Beteiligung des „Steirischen Reptilien- und Amphibienvereins“ in Gratkorn / Pailgraben aufgestellt (8./9. März). Dieser Verein übernimmt auch die Verantwortung zur Streckenbetreuung. Beide Aktionen werden durch Gemeinden und Straßenmeistereien unterstützt.

Weitere HelferInnen sind höchst willkommen!  - Kontakt

RabenhofAmphzaun1

Treffen

Unser nächstes Treffen findet am 21. Februar wie bisher im GH Blaukrah (Graz) statt. Für diese Treffen wurde im Normalfall der jeweils 4. Mittwoch eines Monats fixiert (ausgenommen Ferienzeiten und Monate mit sonstigen Aktivitäten). Der Termin wird fallweise auf Grund anderweitiger Vorhaben verlegt. Aktuelle Infos - Kontakt.

Exkursionen 2018

Die Landesgruppe Steiermark der ÖGH veranstaltet jährlich zwei Exkursionen, meist in Kooperation mit einer anderen Naturschutzorganisation. Auf Grund bisheriger Erfahrungen und Interessensbekundungen hat sich das Angebot in folgende Richtung entwickelt: ein halbtägiger Ausflug zu einem Ziel innerhalb der West- oder Oststeiermark ohne Begrenzung der TeilnehmerInnen; sowie eine 2-3 tägige Exkursion mit begrenzter Teilnehmezahl. Heuer stehen folgende Ausflüge am Programm:

Samstag, 31. März 2018: Exkursion zur neu errichteten Amphibienschutzanlage Kirchberg/Raab und den angrenzenden „Waldteichen“; in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Naturschutzbund LG Steiermark. Unbegrenzte Anzahl an TN; Anmeldung zur Bildung von MFGs erforderlich.

Do., 10. Mai - Sa., 12. Mai: Exkursion nach Kärnten (Schütt) und Italien (Gemona, Tal des Tagliamento), 2 Nächtigungen in Arnoldstein: Herpetologische Schwerpunkte der Exkursion bilden die Arten Hornotter, Aspisviper und Kroatische Gebirgseidechse sowie die vielfältigen Aspekte dieser außergewöhnlich interessanten Lebensräume. Die Exkursion ist jedoch mit 14 angemeldeten TN bereits ausgebucht.

Vipera ammodytes CR


Rückschau

4. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie – Landesgruppe Steiermark

Die 4. Jahrestagung der ÖGH Landesgruppe fand wie in den vorhergehenden Jahren einen hohen Zuspruch und wurde ausschließlich sehr positiv kommentiert. Die 7 Fachvorträge deckten ein sehr breites und buntes Spektrum der Herpetologie ab. Diesmal waren wir bedingt durch grippale Infekte etwas dezimiert (51 TeilnehmerInnen). Die Tagung wurde aber durch das Mitwirken Salzburger HerpetologInnen (HerpAG bzw. artenREICH OG) bereichert. Im Anschluss liefen fachliche Diskussionen im gemütlichen Beisammensein in der „Gösser Bräu“ bis in die Abendstunden weiter. Tagungsprogramm

Tagungsbeiträge stehen als Download als pdf-file bereit.

ohg tag2018 052

Bilder der 4. Jahrestagung der ÖGH Landesgruppe Steiermark
Fotos © Tscho Findeis 

Drucken E-Mail